BIPA ist bester Arbeitgeber 2014

Vom unabhängigen „Great Place to Work“-Institut wurde offiziell bestätigt: BIPA ist bester großer Arbeitgeber 2014! best

Beim großen „Great Place to Work“- Wettbewerb werden alljährlich Österreichs beste Arbeitgeber ermittelt. Im Fokus stehen die Themen Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist – Werte, die für ein erfolgreiches Unternehmen von großer Bedeutung sind. Nach dem exzellenten Abschneiden in den Jahren 2008 und 2011 stellte sich BIPA heuer erneut dem harten Wettbewerb. Am 20. März 2014 wurde bei der „Great Place to Work“ Preis-Verleihung in Wien das mit Spannung erwartete Ergebnis verkündet: BIPA ist Sieger in der Kategorie „Unternehmen über 500 Mitarbeiter“. Auch der Sonderpreis „Bester Arbeitgeber für Lehrlinge“ ging an BIPA. Wir sind stolz auf diese besondere Leistung!

 

best1 - Kopie

SO WURDE BEWERTET

Die teilnehmenden Unternehmen wurden im Rahmen des Wettbewerbs anhand einer Mitarbeiterbefragung und dem sogenannten „Culture Audit“ bewertet. Die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung fließen zu zwei Drittel in die Bewertung ein, das „Culture Audit“ zählt ein Drittel. 500 zufällig ausgewählte BIPA MitarbeiterInnen erhielten deshalb bereits im letzten Jahr einen anonymen Fragebogen, um Auskunft über ihre Erfahrungen und das Arbeiten bei BIPA zu geben. Zusätzlich wurde BIPA im „Culture Audit“ über aktuelle Konzepte, Maßnahmen und Kennzahlen im Bereich der Personalentwicklung befragt.

 

Ausgewählte Ergebnisse

92 Prozent aller Befragten haben bei der Mitarbeiterbefragung im Zuge des „Great Place To Work“-Wettbewerbs angegeben, dass sie noch lange bei BIPA arbeiten möchten. Weitere erfreuliche Resultate waren:

Die Führungskräfte halten mich über wichtige Themen und Veränderungen auf dem Laufenden. 91%
Ich werde hier unabhängig von meiner Position als vollwertiges Mitglied behandelt. 93%
Ich bin stolz auf das, was wir hier gemeinsam leisten. 96%
Wir fühlen uns hier wie eine „Familie“ bzw. haben einen guten Teamgeist. 92%
Mir wird Weiterbildung und Unterstützung für meine berufliche Entwicklung angeboten. 91%
Alles in allem kann ich sagen, dies hier ist ein sehr guter Arbeitsplatz. 93%

 

Beste Bedingungen

Dafür, dass BIPA bereits zum dritten Mal eine so gute Platzierung erreicht hat, gibt es mehrere Gründe: So profitieren alle BIPA MitarbeiterInnen von einem umfangreichen Aus- und Weiterbildungsprogramm. Weitere Vorteile sind die Mitarbeiterbeteiligung von bis zu einem Monatsgehalt zusätzlich, der REWE Mitarbeiterrabatt sowie regelmäßige Mitarbeiterbefragungen und interne Wettbewerbe mit attraktiven Preisen. Um den Teamgeist bei BIPA mehr zu fördern, gibt es seit 2012 das interne Buddy-Programm „BI BUDDY, BI BIPA“, an dem Shop ManagerInnen und ZentralistInnen teilnehmen, um das Zusammenwachsen zwischen Verkauf und Zentrale zu stärken. Auch in der Lehrlingsausbildung gibt es besondere Beispiele für engen Zusammenhalt: Um eine persönliche Betreuung der Lehrlinge zu ermöglichen, wird bei BIPA pro Shop ManagerIn und Filiale nämlich immer nur ein Lehrling ausgebildet.

 

Beste Vorsätze

Wir sind stolz auf die guten Ergebnisse und das tolle Zeugnis, dass uns unsere MitarbeiterInnen ausgestellt haben. Ganz im Sinne unseres Leitbildes werden wir uns aber nicht auf Erreichtem ausruhen, sondern weiter an Verbesserungen arbeiten. Demnach werden die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung allen Rayons- und AbteilungsleiterInnen zur Verfügung gestellt, und gemeinsam mit den MitarbeiterInnen geeignete Schritte abgeleitet. Vor allem im Bereich Work-Life-Balance wollen wir weitere Maßnahmen setzen, um unsere MitarbeiterInnen bei der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben noch besser zu unterstützen.

best3

 

 

Bester Arbeitgeber für Lehrlinge – Jury-Begründung

Beim Siegerunternehmen hat uns das sehr strukturierte und hochwertige Ausbildungskonzept für Lehrlinge gefallen. BIPA bietet damit und mit einem anschließenden Karriereprogramm für ausgelernte Lehrlinge ein breites Personalentwicklungsprogramm. Besonders bemerkenswert ist die sehr hohe Akzeptanz bei den MitarbeiterInnen, was vor allem auch in einer beeindruckenden Vielzahl individueller Kommentare zum Ausdruck kommt.