FAMILY SPECIAL: “BIPA liegt bei uns in der Familie”

Die Familie Jandrasits ist ganz besonders mit der Firma BIPA verbunden: Sowohl Mutter Herta als auch die beiden Töchter Nicole und Sabine arbeiten erfolgreich im Unternehmen.

 
„Bei uns dreht sich alles um BIPA“, lacht Herta Jandrasits (58), Shop Managerin in Fürstenfeld, die ihre beiden Töchter mit ihrer Begeisterung für BIPA angesteckt hat. „Auch wenn wir uns privat treffen, reden wir über kurz oder lang wieder über unsere Jobs.“ Denn Tochter Nicole (31), Leitung der Abteilung eCommerce in der Zentrale, will natürlich wissen, wie das neue Service „Click & Collect“ bei Mutter und Schwester ankommt oder was deren Kunden zum BIPA Online Shop sagen.
BIPA machte schon immer Riesenspaß

Nicole und Schwester Sabine (30) sind mit BIPA groß geworden. Das lag auch an den damals schlechten Busverbindungen im ländlichen Südosten Österreichs. „Oft mussten die Mädchen nach der Schule ein, zwei Stunden auf einen Bus warten. Diese Zeit verbrachten sie dann bei mir in der Filiale und halfen mit“, erinnert sich Herta Jandrasits. „Während Mama die Abrechnung machte, schlichteten wir nach ihren Anweisungen Ware nach“, erzählt Nicole Jandrasits. „Uns hat das Riesenspaß gemacht!“
 
 

Tolle Möglichkeiten für Mütter

Mama Herta Jandrasits ist seit 1993 bei BIPA. Als Absolventin einer Nähfachschule strebte sie ursprünglich eine Karriere in der Schneiderei an, sehnte sich dann aber recht bald nach einem Beruf mit mehr Kundenkontakt. Außerdem kamen ihr als Mutter die Teilzeitmodelle bei BIPA entgegen. „BIPA war beruflich das Beste, das mir passieren konnte“, strahlt Herta Jandrasits. Und von den familienfreundlichen Teilzeitlösungen im Unternehmen profitiert derzeit auch Tochter Sabine (verh.) Krancz (30). Diese ist Mutter von zwei Kindern im Alter von drei und acht Jahren und 15 Stunden in der BIPA Filiale in Güssing beschäftigt.
Drei zielstrebige Damen

Sabine war im Jahr 2000 eine der ersten Lehrlinge, die bei BIPA ausgebildet wurden. Am Ende der Lehrzeit wurde ihr eine Filialleitung übertragen. „Ich war 18 Jahre alt und musste mir den Respekt der älteren Kolleginnen erst erarbeiten“, erinnert sich Sabine. „Ohne meine Mutter und ihre hilfreichen, praxisnahen Tipps hätte ich das sicher nicht geschafft.“

Wegen der Kinder tritt Sabine derzeit beruflich noch etwas kürzer, aber ihr Ziel ist es, sobald dies möglich ist, wieder auf 20 Stunden aufzustocken und die Ausbildung zur Beauty Beraterin und zur Visagistin zu absolvieren.

Und auch Mama Herta hat zwei Jahre vor der wohlverdienten Pension noch große Pläne. „Ich bekomme demnächst eine SIS-Filiale in einer besonders günstigen Lage“, freut sich Herta Jandrasits auf ihre nächste Herausforderung. „Und vielleicht schaffe ich es mit meinem Team auch noch zur BIPA Best Shops Feier!“

Am kürzesten dabei ist Nicole Jandrasits, die in der BIPA Zentrale in Wr. Neudorf den Bereich eCommerce sehr erfolgreich leitet. Die technisch versierte Nicole absolvierte nach der Matura den Studiengang ICS (Information, Communication & Solutions) auf der Fachhochschule in Eisenstadt. Sie ist seit 2012 bei BIPA. Ein Headhunter hatte die zielstrebige New Media Expertin von ihrer damaligen Tätigkeit in der eCommerce Abteilung bei Palmers abgeworben. Die Überraschung war groß, als sich damals herausstellte, dass das Unternehmen, das Nicole als Mitarbeiterin gewinnen wollte, ausgerechnet die Firma war, in der bereits Mutter und Schwester tätig waren.

Nach nur einem Jahr wurde Nicole die Leitung ihrer Abteilung übertragen. „Toll bei BIPA ist, dass man hier mit der richtigen Einstellung und der nötigen Leidenschaft schnell Karriere machen kann“, freut sich Nicole. Und tatsächlich: Herta, Sabine und Nicole sind der lebende Beweis dafür, dass sich bei BIPA jede Frau nach ihren Vorstellungen beruflich verwirklichen kann.