Lehrlingsausbildung bei BIPA

marliesDie Ausbildung von Lehrlingen zu top-qualifzierten MitarbeiterInnen ist BIPA sehr wichtig: Marlies Feiertag, Leiterin der BIPA Lehrlingsausbildung, über zukünftige Ziele, Trends und die Aufgaben einer Lehrlingsausbildnerin

 

WARUM IST DAS THEMA LEHRLINGSAUSBILDUNG FÜR BIPA SO WICHTIG?

Marlies Feiertag: Wir sehen in den Lehrlingen die zukünftigen Fach- und Führungskräfte von BIPA. Deshalb erhalten unsere Lehrlinge eine Top-Ausbildung. Außerdem sehen wir es auch als unsere gesellschaftliche Verpflichtung, Jugendlichen eine hochqualitative Lehrlingsausbildung zu ermöglichen.

WAS ERWARTET BIPA VON SEINEN LEHRLINGEN?

Marlies Feiertag: Dass sie Freude und Leidenschaft an der Arbeit und im Umgang mit Kunden zeigen, engagiert sind und in der Schule gute Leistungen bringen. Wir hoffen natürlich, dass alle ausgelernten Lehrlinge nach der Lehre im Unternehmen bleiben. Im besten Fall absolvieren sie das anschließende Karriereprogramm „BIPA YoungStars“ und klettern dann die Karriereleiter hoch.

WAS BIETET BIPA JUNGEN MENSCHEN IM ZUGE IHRER LEHRE?

Marlies Feiertag: Wir investieren viel Zeit in unsere Lehrlinge. Zusätzlich erhalten sie eine überdurchschnittliche Lehrlingsentschädigung sowie ein hochqualitatives Trainingsprogramm. Außerdem vergeben wir zahlreiche Sonderprämien für ausgezeichnete Schulleistungen und bieten ein umfassendes weiterführendes Karriereprogramm. Auch unsere Lehrlingsausbildnerinnen werden umfangreich geschult, denn diese spielen eine tragende Rolle während der Lehrzeit.

APROPOS, WIE WIRD MAN EIGENTLICH LEHRLINGSAUSBILDERIN?

Marlies Feiertag: Lehrlingsausbildnerin kann werden, wer Erfahrung als BIPA Führungskraft hat, gerne mit jungen Menschen arbeitet und Spaß daran hat, sein Wissen weiterzugeben. Grundbedingung ist natürlich die erfolgreiche Absolvierung des Assessment Centers für AusbildnerInnen.

THEMA LEHRLINGSRECRUITING: WELCHE TRENDS ZEICHNEN SICH HIER AB?

Marlies Feiertag: Am Markt tobt ein heißer Kampf um die besten Lehrlinge. Viele BewerberInnen weisen leider gravierende Mängel in der Schulausbildung auf. Vor allem Mankos in Mathematik und Deutsch stehen an der Tagesordnung. Jugendliche mit guten Noten besuchen meist eine weiterführende Schule oder wollen Matura machen. An unseren strengen Aufnahmekriterien wollen wir aber festhalten, denn nur kompetente MitarbeiterInnen können wir auch nach der Lehre bei uns weiterbeschäftigen – und das ist unser Ziel.

WELCHES ZIEL VERFOLGEN SIE ZUKÜNFTIG IN SACHEN LEHRLINGSAUSBILDUNG?

Marlies Feiertag: Wir arbeiten daran, die Qualität der Ausbildung zu halten und gleichzeitig die Anzahl der Lehrlinge zu erhöhen. Unser nächstes Ziel ist es, mindestens 100 Top-Lehrlinge auszubilden und diese natürlich auch ans Unternehmen zu binden. Wir wollen dadurch einen Pool an top-ausgebildeten MitarbeiterInnen schaffen, die BIPA als zukünftige Führungskräfte und Fachexperten mitgestalten.

 

BESTE CHANCEN FÜR DIE ZUKUNFT

Neben der klassischen Ausbildung in ausgewählten Filialen bekommen alle BIPA Lehrlinge ein umfangreiches Trainingsprogramm im Bereich Duft, Beauty, Pflege und Persönlichkeitsentwicklung. Aber auch die AusbildnerInnen werden von Beginn ihrer Nominierung an intensiv geschult. Nur wer ein speziell für die Lehrlingsausbildung kreiertes Assessment Center erfolgreich absolviert, bekommt die Möglichkeit, einen Lehrling ausbilden zu dürfen. In weiterer Folge erhalten BIPA LehrlingsausbildnerInnen mehrtägige Trainings, in denen sie erfahren, wie man Lehrlinge professionell führt und begleitet.